Die Naturfreunde sind eine internationale und demokratisch organisierte Bewegung, die sich für ökologische und sozialpolitische Themen einsetzt. Im Mittelpunkt stehen die Gestaltung und Umsetzung einer nachhaltigen Entwicklung von Umwelt und Gesellschaft auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene.

Die Naturfreundebewegung wurde 1895 in Wien von österreichischen Sozialisten gegründet. Heute zählt diese mit 500.000 Mitglieder in rund 50 Mitglieds- bzw. Partnerorganisationen weltweit zu den größten Nichtregierungsorganisationen (NGOs). Die Mitglieder sind in lokalen Ortsgruppen aktiv und werden durch Regional-, Landes- und Bundesverbände vertreten.

Der Dachverband NaturFreunde Internationale (NFI) hat rund 40 Mitgliedsorganisationen.

 

Bekannt sind die NaturFreunde unter anderem durch die knapp 1.000 Naturfreundehäuser, von denen meNFHhr als 400 in Deutschland liegen. Diese bieten zumeist günstige Übernachtungsmöglichkeiten und liegen vielfach in Naturschutzgebieten, weshalb sie gute Beispiele für gelebten sanften Tourismus in Deutschland sind.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.naturfreunde.de oder unter www.nfi.at